Willkommen zurück!
Rezensionen mehr »
Rheinhessen 1816-2016
Besprechung von 16.12.2015: "Das für Rheinhessen außergewö
5 von 5 Sternen!
Hersteller

Rezensionen zu: Rheinhessen 1816-2016

Rheinhessen 1816-2016
Für eine größere Ansicht klicken Sie auf das Vorschaubild

Datum: 30.01.2018

Autor: Frankfurter Allgemeine

Bewertung:5 von 5 Sternen!


Rezensionen zu: Rheinhessen 1816-2016

Besprechung von 16.12.2015:
"Das für Rheinhessen außergewöhnliche Jahr 2016 scheint nicht nur viele Buchautoren, sondern auch Kalendermacher zusätzlich zu motivieren. So können jene, die sich dem "Land der 1000 Hügel" verbunden fühlen, unter mehreren, thematisch sehr verschiedenen Wand-Schmuckstücken für die nächsten zwölf Monate wählen. Zum Angebot fürs "Jubeljahr" gehören etwa der großformatige Fotokalender "Wein", der für 15 Euro zu erwerben ist, aber auch ein hochwertige Gewinne versprechender Benefizkalender des Rotary Clubs Rhein-Selz, der 20 Euro kostet; sowie nicht zuletzt ein preislich zwischen beiden liegender Literaturkalender, in dem Autoren wie Anna Seghers und Carl Zuckmayer zu Wort kommen. Wobei letztgenanntes Modell von Schülern eines Deutsch-Grundkurses im Nieder-Olmer Gymnasium auf das kartonierte Papier gebracht wurde.

Die stark gestiegene Kalenderproduktion hat nichts damit zu tun, dass 2016 mal wieder ein Schaltjahr ist. Vielmehr feiert die Region zwischen Mainz, Bingen Alzey und Worms in den nächsten zwölf Monaten einen runden Geburtstag: die Gründung Rheinhessens vor 200 Jahren.

Dass die am 8. Juli 1816 von Großherzog Ludewig von Hessen und bei Rhein unterzeichnete Besitzergreifungsurkunde so etwas wie die "Geburtsurkunde des Landstrichs" sei, hat schon vor Jahren der Kulturkoordinator der Stadt Worms, Volker Gallé, erkannt. Sein zu diesem Anlass geschaffener und im Mainzer Verlag Nünnerich-Asmus erschienener Bildband "Rheinhessen: Himmel und Erde" kam denn auch als erster auf den Markt. Das als "Hommage an ein faszinierendes Land" gedachte und 29,90 Euro teure Bilder- und Lesebuch enthält Fotos von Robert Dieth und Iris Schröder, die mit wissenswert-launigen Texten des bekennenden Rheinhessen sowie etlichen Zitaten großer Dichter und Schriftsteller kombiniert wurden.

Mittlerweile ist im selben Verlag, allerdings im Auftrag von Rheinhessen Marketing, auch das 39,90 Euro teure Grundlagenwerk "Rheinhessen 1816-2016. Die Landschaft - Die Menschen" erschienen, in dem der Historiker Gunter Mahlerwein "die Vergangenheit jener Region neu aufgerollt" habe, die heutzutage vor allem als Deutschlands größtes Weinanbaugebiet und - aufgrund des milden Klimas - zunehmend als Reiseziel bekannt sei.

Starken Frauen aus Rheinhessen haben derweil Susanne Kern und Petra Plättner ein Buch gewidmet, das für 19,90 Euro im Handel ist. Wer sich dagegen eher für Kulinarisches interessiert, dürfte in dem 29,80 Euro teuren Buch "Raffiniert rheinhessisch - im Glas und auf dem Teller" von Katja Mailahn das Passende finden. Nicht zuletzt ist als kurzweiliges Sammelsurium ein für 8,95 Euro erhältliches Merian-Heft über die Region erschienen.

Da das Jubiläumsjahr noch nicht begonnen hat, dürfte die Liste der Rheinhessen-Druckwerke in den nächsten Monaten weiter wachsen. Einen Überblick über aktuelle Publikationen bietet das Internet unter www.rheinhessen.de/200-jahre-rheinhessen.

Alle Rechte vorbehalten. © F.A.Z. GmbH, Frankfurt am Main