Willkommen zurück!
Hersteller

» Ain Missiue ... Von wegen der götliche leer zu beschirmen «

» Ain Missiue ... Von wegen der götliche leer zu beschirmen «
Für eine größere Ansicht klicken Sie auf das Vorschaubild
Lieferzeit: 1 Woche
Art.Nr.: BVT-45
GTIN/ISBN: 978-3-946190-45-5
HAN: 64 S., 21 cm, Softcover
14,90 EUR
inkl. 5 % MwSt. zzgl. Versandkosten
In den Warenkorb



  • Details

Produktbeschreibung

» Ain Missiue ... Von wegen der götliche leer zu beschirmen «

Als Faksimile herausgegeben und transkribiert von Walter Sauer
Mit einem Nachwort von Thomas Hohenberger

von Hans III. Landschad zu Steinach

Das hier edierte »Missive« ist die wohl früheste protestantische Flugschrift aus der Kurpfalz. Ihr Verfasser ist der Ritter Hans Land­schad von Neckarsteinach (1465–1531). In seinem Sendschreiben wandte er sich 1522 an Kurfürst Ludwig V. von der Pfalz (1478–1544) mit dem Ermahnen »Von wegen der götliche leer zu beschirmen« und versuchte damit, seinen Landesherrn als Rückhalt für die reformatorische Glaubensauffassung zu ge­winnen bzw. zurückzugewinnen. Als in Neckarsteinach ansässiger Verlag freuen wir uns, die Flugschrift im Jahr des 500-jährigen Reformationsjubiläums als Faksimile erneut zugänglich zu machen. Die beigegebene Transkription ermöglicht auch jüngeren Lesern, die mit dem Lesen einer Frakturschrift vielleicht nicht mehr so vertraut sind, einen leichteren Zugang zum Text. Das ausführliche Nachwort von Thomas Hohenberger stellt die Flugschrift in ihren historischen Zusammenhang und erläutert wichtige Passagen.
Übersicht   |   Artikel 330 von 352 in dieser Kategorie« Erster   |  « vorheriger   |  nächster »   |  Letzter »