Willkommen zurück!
Rezensionen mehr »
Altheim - Was Häuser erzählen können
### Familien, ihre Schicksale und ihre Häuser ###Die heu
5 von 5 Sternen!
Hersteller
GENDI-Verlag
Mehr Artikel »

Altheim - Was Häuser erzählen können

Altheim - Was Häuser erzählen können
Für eine größere Ansicht klicken Sie auf das Vorschaubild
Lieferzeit: 2-5 Tage
Art.Nr.: BV-51
GTIN/ISBN: 978-3-946295-51-8
Bewertung: (1)
Hersteller: GENDI-Verlag
Mehr Artikel von: GENDI-Verlag
59,00 EUR
inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten
In den Warenkorb



  • Details
  • Rezensionen

Produktbeschreibung

Altheim - Was Häuser erzählen können

Familien und Berufe aus dem Dorfe Altheim

 von Anne Tuchlenski

Eine Beschreibung der Häuser des alten Altheim mit ihren Bewohnern über etwa vier Jahrhunderte, sortiert nach Berufsgruppen.

Zaghaft fragte uns Frau Tuchlenski Ende 2014 – sie war gerade 91 Jahre alt geworden –  ob das, was sie über die Häuser von Altheim zusammen geschrieben hat, auch für andere interessant wäre. Natürlich! Nie wieder würde jemand die Häuser Altheims so beschreiben können, wie Frau Tuchlenski, die selbst viele der letzten genannten Hausbesitzer noch kennt und über Jahrzehnte Archiveinsichten hatte, die heute nicht mehr möglich wären. Gerne setzten wir uns mit Frau Tuchlenski zusammen und haben Seite für Seite alles nochmals durchgearbeitet. Ihr Konzept ist besonders – sie sortierte die Häuser nach Berufsgruppen, als sie gewar wurde, dass die Familien bestimmter sozialer Herkunft immer wieder untereinander heirateten. Das Buch ist nicht eine Auflistung von bloßen Fakten, sondern eine einfühlsame Beschreibung der Familien und ihrer Schicksale über die Jahrhunderte.

511 Seiten DIN A 4, Hardcover mit hochwertiger Fadenbindung

ISBN: 978-3-946295-51-8

 

Kundenrezensionen:

Autor:  am 07.09.2017     Bewertung:5 von 5 Sternen!

### Familien, ihre Schicksale und ihre Häuser ###

Die heu­te 92-jäh­ri­ge Au­to­rin An­ne Tuch­len­ski hat in den 1970er Jah­ren be­gon­nen, mit Pfar­rer Wal­ter die Alt­hei­mer Häu­ser vor 1950 zu ka­ta­lo­gi­sie­ren und den al­ten Haus­num­mern zu­zu­ord­nen. Jetzt ist ihr Buch »Alt­heim - Was Häu­ser er­zäh­len kön­nen« er­schie­nen und un­ter an­de­rem im Pfarr­büro Alt­heim er­hält­lich.
Mit Leben füllen
Anne Tuchlenskis Ziel war es über die Jahrzehnte, die Häuserbeschreibungen mit Leben zu füllen: Alle Familien und deren Schicksale habe sie den Häusern zuordnen wollen, heißt es in einer Mitteilung des Otzberger Gendi-Verlags, in dem das Häuserbuch erschienen ist.
Nachzulesen ist in Tuchlenskis Buch, »dass bestimmte soziale Gruppen immer wieder untereinander heirateten«. So hat die Autorin in ihrem Buch die Häuser nach diesen Gruppen sortiert: hier die Landwirte, Schmiede und Leineweber, da die Bürgermeister, Metzger, Soldaten und andere.
Herausgekommen sei »ein wahres Kaleidoskop von ineinander verwobenen Häuserschicksalen«, heißt es in der Mitteilung des Gendi-Verlags.
Bilder aus früherer Zeit
Zu vielen Häusern gibt es Bilder, oft auch aus früheren Tagen, eine kurze Beschreibung und etliche Daten. So kann man nachlesen, wann ein Haus in Brandkatastern oder anderen Dokumenten erwähnt wurde.
Solchen Fakten wurden dann jeweils die Lebensdaten der Besitzer und deren Familien zugeordnet.
...
Quelle: http://www.main-echo.de/regional/rhein-main-hessen/art3988,4188157


Übersicht   |   Artikel 196 von 220 in dieser Kategorie« Erster   |  « vorheriger   |  nächster »   |  Letzter »